Kategorien
TV Tipp Youtube News & TV 2.0

Netzsehen: Frauen auf Youtube

Alex Boerger und ich schauen uns wiedermal spannende Youtube-Videos an, diesmal in einer speziellen Folge mit Frauen auf Youtube:

Die Kanäle im Video sind einmal die Kahn Academy auf deutsch und Hannah Harto mit MyDrunkKitchen. Ausserdem haben wir einmal paar mal RocketBoom angesprochen.

Alex Boerger findet ihr auf Youtube hier und mich hier und hier.

Kategorien
Flimmern & Sehen

Netzsehen: True Facts about Drug Commercials

Sonntag, genau richtig um sich etwas Berieseln zu lassen. Und da es ja heute nicht immer der Fernseher sein muss, sondern Youtube viel bessere Unterhaltung bietet gibt es Netzsehen – Die Show in der Alex Boerger und ich sehenswerte Youtube-Kanäle und Videos vorstellen und drüber quatschen. Setzt euch mit uns auf Sofa und genießt sehenswerte Videos.

Diesmal mit zwei Klassiker: ZeFrank, dem Godfather des Videobloggens und seiner Serie “True Facts…” und JonLaJoie der Meister der Songparodien und Werbespotverarschen. Einfach Play drücken und die Playlist schauen:


[Direktyoutube]

Bild: Screenshot Montage

Alex Boerger auf Youtube und Twitter. Ich auf Twitter und der Youtube-Kanal dazu.

Wie gefällt euch die Show? Findet ihr es praktisch einen kleinen Wegweiser durch den Youtube-Dschungel zu haben? Wenn ja, teilt das hier doch gerne weiter. Ausserdem könnt ihr uns sagen, welche Videos und Kanäle es sich noch lohnt zu schauen oder in einer der nächsten Episoden vorzustellen.

Kategorien
Flimmern & Sehen Großes Kino

Quentin Tarantino über Django & die Symbolik von Essen

Tarantinos Dialog über Burger in Pulp Fiction* ist legendär, ebenso die Trinkgeld Szene in Reservoir Dogs* und wenn Hans Landa (Christoph Waltz) Shosanna Dreyfus (Mélanie Laurent) zum Strudel essen ausführt, stockt einem der Atem.

Was genau es mit den Essensszenen bei Tarantino auf sich hat, wie er sie für die Exposition und Machdemonstration nutzt, hat er jetzt in einem tollen Interview mit KCRW erklärt. Eigentlich gab es zu dem Teil über Essen einen schönen Youtube-Zusammenschnitt, der einem die jeweiligen Szenen noch einmal ins Gedächtnis ruft, aber leidet gerade unter Copyrigth.

Es lohnt sich aber auch das gesamte Interview anzuhören, den er geht auf noch mehr ein: Den Vorwurf, dass “Django Unchained”* wieder die Geschichte eines weißen Retters sei, anstatt ein Film über einen schwarzen Helden und warum er die Gewalt im Film nach dem ersten Screening zurück geschraubt hat.


(DirektMp3, wie man das zum später anhören speichern kann)

 

Mehr…


Bild: Screenshot Pulp Fiction; via Nerdcore; *Affiliate Links zu Amazon

Kategorien
Flimmern & Sehen Großes Kino

Könnte Kickstarter das Hollywood-System ersetzen?

Der Reboot der Kultserie “Veronica Mars” als Film auf Kickstarter hat alle Rekorde gebrochen und mittlerweile über 4 Millionen Dollar eingesammelt, zu einem Zeitpunkt an dem die Kampagne noch weitere 15 Tage läuft. Gerade Filme gehören zur Topkategorie auf Kickstarter und beim letzten SXSW Festival waren etliche der gezeigten Filme durch Crowdfunding mitfinanziert, ähnliches zeigte sich beim Sundance, wo 17 Filme auf Kickstartersupport setzen und auch einige Preise abräumen konnten. Das lässt natürlich neue Gedanken zur Filmfinanzierung aufkommen und bereits bei meinem “Backing” des nächsten Charlie Kaufmann Films, der ebenfalls über die Crowdfunding Plattform lief schrieb ich:

Ein Gedanke, der mir aber beim Anschauen des Bewerbungsvideos auch erst so richtig klar wurde, ist die disruptive Energie dieser Crowdfunding Sachen. Natürlich hatten diesen Gedanken alle anderen schon vorher, aber mir ist es erst jetzt richtig klar geworden. Denn das Bewerbungsvideo legt den Fokus ganz stark darauf: Wir wollen die künstlerische Vision verwirklichen, ohne von den Hollywood-Studios dazwischen gepfuscht zu bekommen. Dieser einfache Satz hat so einen Rattenschwanz hinten dran. Wenn es sich weiter entwickelt kann das viel mehr werden, als ein Pre-Order für coole iPhone-Halterungen, seltsamen Uhren oder erfolglose Dokumentarfilme. Wenn sich jetzt nach und nach die großen Namen Kickstarter & Co. zuwenden, dann ist Crowdfunding die Re-Ermächtigung des Publikums, das Ernstnehmen der Zielgruppe und der Künstler, das endgültige Wegschneiden der Mittelmänner (Sieht man von der Neuinstallation Kickstarter ab) und es könnte heißen, dass Product Placement in Filmen bald wieder Geschichte ist, bevor es in Deutschland richtig an Fahrt aufgenommen hat. (Realistischer Weise natürlich nicht, denn warum soll ich mich mit popeligen 200.000 $ vom Publikum zufrieden geben, wenn ich noch 1,5 Mio von Werbetreibenden oben drauf bekomme? Wobei.) Aber Studios würden eventuell an Macht verlieren, nicht mehr verlangen, dass Megan Fox in eine Film mitspielt oder es gäbe am Ende sogar Filme ohne Happy End! Die Bindung zwischen Zuschauer und Künstler wird eine ganz neue, viel enger, direkter, mit Austausch…

Können Kickstarter, Indiegogo und andere Plattformen also das System Hollywood absetzen? Sicherlich “The Avengers” kostet 220 Millionen $ und nicht nur 4 Millionen, aber es lässt einen träumen. Und bevor ich den Fall jetzt noch weiter auseinandernehme verweise ich hier auf das Video von pbsIdeaChannel, der sich genau das fragt und von allen Seiten beleuchtet:

Also vielleicht nicht ersetzen, aber ergänzen? Was meint ihr? Wie sieht die Zukunft der Filmförderung und die Zusammenarbeit mit dem Publikum aus?

Bild: Screenshot pbsideachannel

 

Mehr…

Kategorien
Flimmern & Sehen

Rennen um den Deutschen Webvideopreis

Am 25. Mai will die European Webvideo Academy zum dritten Mal den deutschen Webvideopreis vergeben und diese erfrischende Mediengattung würdigen und ins Rampenlicht rücken. Aktuell und bis zum 28. April läuft noch die Nominierungsphase in der Video für verschiedene Kategorien (LOL, FAQ, EPIC, FYI, Fail,…) eingereicht werden kann. Nominiert werden dann die drei Videos aus jeder Kategorie, die am meisten geliked, getwitter und gplus einst wurden, zusätzlich nominiert die Jury noch ein Video. In der folgenden Votingphase wird dann geschaut, welches Video im Netz am meisten Buzz erzeugt hat. Wer noch ein Video hat, dass eingereicht werden muss, sollte das tun wer überhaupt nicht weiß, dass es im Netz tolle Videos gibt, kann mal die kleine Show Websehen Netzsehen anschauen, die hier stattfindet und bald fortgesetzt wird und die sehenswerte Youtube-Shows & Kanäle vorstellt.

Einreichprozedere für den #WVP13


[Direkteinreichprozedere]

Ich renne mit

Achso und jetzt natürlich ganz uneigennützig der Hinweis, dass sich auch zwei meiner Videos im Rennen befinden.


[Vote “Fake Photosets”]                                                       [Vote “Gratis Bild-Unboxing”]

Einmal handelt es sich um unsere bisher beste und erfolgreichste Folge der Webserie Youjustdontdo “Fake Photosets in Real Life“, die in der Kategorie “Academy Approved Art” um eine Nominierungsposition kämpft, und das andere ist das 100.000 Fach abgerufene Video zur “Gratis-Bild”. Ihr könntet mir riesig helfen, wenn ihr jeweils einmal auf die zugehörige Seite beim Webvideopreis geht und die Videos liked oder twittert oder plusseins oder gar alles. Sollte ich es tatsächlich zu einer Nominierung bringen, belästige euch natürlich nochmal. Ich bedanke mich aber schon jetzt mal.

Kategorien
Flimmern & Sehen Netz &

Berühmte Filmszenen in Google Streetview

Das ist wieder so ein Ding, wie wir es hier lieben im Netzfeuilleton: Eben Kultur trifft Netz. Das tumblr-Log Google Street Scene nimmt Straßenszenen aus bekannten Filmen und packt sie in das Google Street View Interface, so als wären sie, anstatt von einem meisterhaften Cinematographen, zufällig von einem vorbeifahrenden Google Auto festgehalten worden.

Der Pate in Streetview
Zum Tumblrlog.

Der interessante Effekt, den das bei mir hat, ist das ich sofort mich in der Szene fühle und auf die Pfeile klicken möchte. Das funktioniert leider noch nicht, fände ich aber eine saugeile Fortführung des Projekts. Entweder die Szenen in die Originalen Drehorte bei Streetview einbetten (Lässt die API sowas zu?) und sofern es nicht aus dem Studio kommt. Oder ein Art Klickstrecke, mit der Ich durch die Szene wandere und immer ein bisschen aus einem anderen Winkel sehe. Sau aufwendig sicher, aber schön wäre es. Zum beispiel sich durch das vom Taxi Driver blutverschmierte Treppenhaus zu klicken…

via Nerdcore, Bild: Google Street Cinema

Erkennt ihr alle Filme anhand der Snapshots? Welche Szenen fallen euch noch ein?

Kategorien
Flimmern & Sehen

Websehen: Halloween-Special inkl. Zombie Brad Pitt

Zeit mal wieder ein paar interessante Netz-Video-Ressourcen vorzustellen und was passt besser als ein par exzellente Horror Kurzfilme?
Die Show Filmriot hat in ihrer letzten “Monday Challenge” dazu aufgerufen ein paar Horrorkurzfilme zu produzieren und das sind echte Perlen bei rausgekommen. Gewonnen hat dabei Austin Rick, gleich der erste Film in unserer Playlist, aber auch die anderen sind sehr sehenswert, vor allem wen man bedenkt, dass die Teilnehmer nur 4 Wochen Zeit hatten.

(Direktoween)

Als Bonus hinterher hat Bammo, auf deren Kanal zum Beispiel auch SYNC lief, eine Scary Version der Chanel-Werbung mit Brad Pitt erstellt. Wer dem schon immer mal den Kopf abreissen wollte, bitte schön:

(DirektBrad)

So, das wars. Viel Spaß beim Gruseln und sobald ich dazu komme gibt es auch wieder eine neue Bewegtbildausgabe von Websehen mit Alex Boerger und mir. Wer die nicht verpassen will kann hier schon mal den Youtube-Kanal abonnieren und hier ist mein anderer Youtube-Kanal “YouJustDontDo“, wo es wöchentlich neue Videos gibt.

Kategorien
Flimmern & Sehen Netz &

Neues Youtube-Feature: Kanal und Video-Promotion mit wenigen Klicks

Youtube hat mit dem In-Video-Programm ein neues Feature freigeschaltet, dass es Produzenten eralubt mit wenigen Klicks ihren Kanal und ein Video auf all ihren bisher hochgeladenen Videos zu Promoten. Zum einen lässt sich eine Art Sender Logo einblenden, dass jederzeit auf den Kanal verlinkt und mit dem “hervorgehobenen Video” kann man das Thumbnail eines Videos auf allen anderen Videos einblenden lassen und die Nutzer so zum Beispiel stets auf das neuste Video hinweisen. Für Produzenten also auf jeden Fall sehr lohnenswerte Features, anbei noch ein kleines Tutorial, wo man das Feature findet und was zu beachten ist:


(Direktlink, English Version)

Mobil wird das ganze übrigens noch nicht angezeigt.

Kategorien
Flimmern & Sehen

Websehen 3: Hey ya & FUUUUUUU

Alex Boerger und ich haben uns zur dritten Folge Websehen in einem Hangout getroffen und hier ist jetzt die etwas überarbeitete Fassung in eine Playlist gegossen.

Wir präsentieren mal wieder zwei uns gefällige Youtube-Kanäle, aber seht selbst:

Links zur Sendung:

Wenn ihr in der nächsten Folge live mit dabei sein und mal euren Lieblingsyoutubekanal vorstellen wollt, gebt Bescheid.

  1. Folge von Websehen: Fernsehen Loses, Athene Wins
  2. Folge von Websehen: Von gedruckten Büchern zu gerappten News
Kategorien
Flimmern & Sehen

Websehen: Von gedruckten Büchern zu gerappten News

Alex Boerger und ich veruschen unserer Reise durchs Webvideowunderland nun wöchentlich durchzuziehen, was dadruch erschwert wird, dass Alex gerade in den USA unterwegs ist, um seinen Video-Podcast “Von Gutenberg zu Zuckerberg” zu produzieren. Deshalb gab es diesmal auch einige technische Probleme, aber ich habe versucht, diese mit Hilfe von Schnitten auszubügeln. Auf jedenfall hat damit die Kategorie “Websehen” endlich ihr adäquates Format: Bewegtbild. Viel Spaß mit Folge zwei.