Kategorien
Youtube News & TV 2.0

Das YouTube-Alphabet

YouTube hat sich auch selbst zum 10. Geburtstag gratuliert und zwar mit einem Video in dem sie all die verschiedenen Styles und Trends der Plattform feiern. Von A bis Z geht das YouTube-Alphabet verschiedene Phänomene aus den letzen 10 Jahren durch.

Youtube-Alphabet: Phänomene von A bis Z

Angefangen natürlich bei A wie Animals, um die diversen Katzenvideos zu feiern, für die YouTube bis heute berüchtigt ist, zu B für Beauty, eines der derzeit wohl wichtigsten Youtube-Genres, vor allem weil die YouTuber damit gut verdienen. Die Coversongs werden unter C abgefeiert und bei D sind wir dann bei den passenden Tänzen (Dance).

Unter E wie EPIC, dürfen sich sowohl der Weltraumsprung von Baumgärtner als auch Epic Meal Time versammeln, direkt gefolgt von Fails. Zwei Worte, die auch gut zusammen funktionieren.

youtubealphabet-g-h

Gangnam Style bekommt gleich einen eigenen Buchstaben, als das bis heute erfolgreichste Youtube Video und  die Kategorie der How-Tos darf auch nicht fehlen. Das “It get’s Better Movement” zeigt die soziale Seite von YouTube und die Verknüpfung der Community.

18 verschiedene Filmstile

YouTube feiert aber nicht nur die verschiedenen Inhalte, sondern auch die diversen Stile, die auf der Plattform vorkommen. So wird Jimmy Kimmel als Papercut gezeigt, das über Kidding around in Pixelart für die Let’sPlays übergeht.

Meme und News werden als Sandmalerei präsentiert und mit Old Spice bekommen auch die wichtigen Werbepartner einen eigenen Buchstaben. Bei P und Q sind ihnen leider nur People und Questions eingefallen, aber bei R kommt dafür mein Lieblingsmoment, wenn alle Zuschauer mal eben gerickrollt werden.

YouTube Alphabet: Meme und News

S feiert noch einmal die Sänger auf YouTube, T bekommen die Timelapse-Videos und U steht für Uplifting. Die Vlogger machen den nächsten dicken Batzen der aktiven YouTuber aus und bei Weird feiert man die abstrusen Ecken von Youtube, wie die Serie “Salad Fingers”.

Bei X sind ihnen für das YouTube-Alpahbet immerhin Xperimente eingefallen und bei Y feiern sie natürlich das You in YouTube. Am Schluss schließlich darf der Gründer Jawed Karim nicht fehlen und sein Video “Me at the Zoo”. Schließlich nahm damit alles seinen Anfang.

Kategorien
morgenlinks Siebbelag

Morgenlinks: Schlau Prokrastinieren, Clay Shirky & ein Topf voll Gold

Diese Woche wieder die Morgenlinks im Bewegtbild und mit folgenden Geschichten:

“There is no news industry”

(theeuropean-magazine.com, Clay Shirky)
Clay Shirky spricht über die Nachrichtenindustrie, ihre Disruption und wie schwer sich Institutionen damit tun, sich zu verändern oder anzupassen.

The easiest way to get people in institutions to do interesting new things is for that institution to go bankrupt and for those people to change jobs.

Das ist nur eines der interessanten Zitate, da steckt aber noch viel mehr drin.

 

“Putin ist ständig ausgewichen”

(rp-online.de)
Als Nachklapp zu letzter Woche: Jörg Schönenborn verteidigt die Strategie in seinem Putin Interview und weißt zum Beispiel auch Vorwürfe zurück er habe unbedingt vor die Kamera gewollt:

WDR-Korrespondentin Ina Ruck ist tief im Thema und spricht im Gegensatz zu Ihnen Russisch. Muss ein Staatschef-Interview zwingend der Chefredakteur selbst führen?

Jörg Schönenborn Es war unser Wunsch, auch mein Wunsch, dass Ina Ruck dieses Interview führt. Das Presseamt hat aber aus Protokollgründen auf einem Chefredakteur als Interviewer bestanden. Das ist ja auch in westlichen Demokratien nicht unüblich. Deshalb haben wir uns darauf eingelassen.

Top voll Gold

(topfvollgold.de, Mats Schönauer & Moritz Tschermak)
Zwei Studenten gehen mit ihrem Watchblog dorthin, wo es selbst dem Bildblog zu absurd wird. Den jenseits der BILD gibt es noch mehr Mist, den der Bauer schaufelt und mit dem der Bauer Verlag scheffelt. Ein Topf voll Gold steigt in die Tiefen des Boulverads hinab von Publikationen wie “die aktuelle”, “Freizeit Revue” etc.  und ist dabei sehr unterhaltsam. Siehe dazu auch Stefan Niggemeiers “Die aktuelle”-Bingo.

 

The Internet

(collegehumor.com)
Das ganze Internet in einem Bild? Na zumindest 100 Meme und mit einer Hin-und-Herschalt-Funktion kann man raten und schauen, wie viele man kennt.

 

The complete guide to procrastinating at work

(qz.com, Anna Codrea-Rado)
Intelligente Menschen prokrastinieren schlau. Moment, das geht? Ja, Prokrastinieren kann einen Zweck erfüllen.

The Creativity Research Journal studied the working habits of a particularly intelligent group of people, winners of the Intel Science Talent competition. They found the group procrastinated productively. Some used procrastination as a trigger for a helpful amount of stress needed to ignite positive action. Others saw it as a “thought incubator”: They put off making a decision because they wanted to fully process it before finding a solution.

Ich stelle das auch bei mir fest, dass ich zwar sinnlose Dinge tue, aber dabei im Hintergrund meine eigentlich Aufgabe verarbeite oder auf neue Ideen komme. Wie sieht das bei euch aus?

Achso, für das am Ende erwähnte “Bild Unboxing”-Video kann man übrigens hier mittels Sharing abstimmen.

Kategorien
Buzzfeed & Viralität morgenlinks Siebbelag

Morgenlinks: Anonyme Obsolete, Schwedische Worte, Leidenschaft & Virales

Obsolete Anonymous

(Joe Konrath, jakonrath.blogspot.de)
Die “Anonymen Obsoleten” treffen sich, mit dabei VHS, CDs, Kodak und die Print-Industrie.

Moderator: Welcome to Obsolete Anonymous! I’ve gathered you all here to welcome our latest member, the Print Industry.

Print Industry: Hello, everyone. But there’s been a mistake. I don’t belong here.

(chuckles all around)

Print Industry: I’m serious. I’m not obsolete. I’m relevant. Print books have been around for hundreds of years. They’re never going to be replaced.

VHS Tapes: Yeah, we all thought like that once.

LP Records: It’s called denial. It’s tough to deal with at first.

‘Ogooglebar’ … and 14 Other Swedish Words We Should Incorporate Into English Immediately

(TheAtlantic.com, Megan Garber)
Das Wort “ogooglebar” (=Im Internet nicht zu finden) brachte letzte Woche die schwedische Sprache in den Fokus und Megan Garber hat sich noch weitere Worte im schwedischen gefunden, die man durchaus übernehmen könnte, auch für deutsche. Wer sagt denn das wir neue Begriffe, die die technischen Veränderungen von uns verlangen immer aus dem Englischen nehmen müssen? Mein Favorit und was wir brauchen könnten:

1. Bloggbävning, n.
Definition: Literally translating to “blogquake,” the word describes the process by which a topic explodes in the blogosphere and is then picked up by more mainstream media outlets.

You didn’t make the Harlem Shake go viral—corporations did

(Quartz, Kevin Ashton)
Kevin Ashton nimmt die finanziellen Interessen auseinander, die hinter dem “Harlem Shake”-Meme stecken. Zwar stimme ich nicht ganz zu, dass es nicht die Nutzer waren, die Harlem Shake viral gemacht haben, aber was gut rauskommt ist das eben auch Youtube und Co. mittlerweile von Geschäftsinteressen geleitet wird und die “großen” hier natürlich längst Geld machen und bewegen.

The technology may have changed, but the money still flows the same way: to creators of contracts not creators of content.

Wer dem englischen nicht so mächtig ist: Das SocialMediaWatchblog hat den Artikel ins deutsche übersetzt.

Find The Thing You’re Most Passionate About, Then Do It On Nights And Weekends For The Rest Of Your Life

(TheOnion, David Ferguson)
The Onion mit einem praktischen Lebenstip über Arbeit und das zu tun, was man liebt:

Before you get started, though, you need to find the one interest or activity that truly fulfills you in ways nothing else can. Then, really immerse yourself in it for a few fleeting moments after an exhausting 10-hour day at a desk job and an excruciating 65-minute commute home. During nights when all you really want to do is lie down and shut your eyes for a few precious hours before you have to drag yourself out of bed for work the next morning, or on weekends when your friends want to hang out and you’re dying to just lie on your couch and watch TV because you’re too fatigued to even think straight—these are the times when you need to do what you enjoy most in life.

Kategorien
Video

Bilder erwachen zum Leben

Vor zwei Wochen ging es auf Tumbler eigentlich mit einem nicht besonders aufregenden gif los:

Fake Photoset

Aber es zog eine Welle so genannter “Fake Photosets” hinter sich, bei denen jeweils die Grenze zwischen den Bildern überschritten wird. Kreativ oder eindrucksvoll war nicht alles, was unter diesem Label gepostet wurde, aber bei Memes verbreitet es sich ja immer schnell in alle Richtungen und Qualitäten.
Fake Photosets are lame?

Bei YouJustDon’tDo haben wir uns auch von diesem Meme inspirieren lassen und mit “Fake Photosets in Real Life” das Ganze noch mit Bewegtbild kombiniert.


[Direktphotoset]

Mehr: