Das Netflix Hollywoodaufgebot für 2021

0
561
Sex and The City neue Staffel

streamletter 49

Stream Video 🎬

70 Netflix Original Movies in einem Trailer

Netflix hat nun auch einen Teaser für die kommenden Filme in 2021: einen Trailer für rund 70 Original Movies, die dieses Jahr auf der Plattform erscheinen sollen. Mit an Board echte Hollywood-Größen: Ryan Reynolds, Gal Gadot, Jennifer Lawrence und Leonardo DiCaprio. Netflix profitiert jetzt auch inhaltlich von der Pandemie. Während sich viele Studios zurück hielten, shoppte Netflix, z.B. bei Festivals, extra groß.

Und auch die letzte große Originalserie „Bridgerton“ ist ein voller Erfolg. Hier zahlen sich die 100 Millionen $ aus, die man der Produzentin Shonda Rhimes (Grey’s Anatomy, Scandal) überweist, aus.

„Sex and the City“ bekommt eine neue Staffel

Die Streamingdienste suchen in ihren alten Erfolgen, um sich einen Vorteil zu verschaffen und was liegt da näher, als eine der beliebtesten Serien aller Zeiten zurück zu bringen? Also bringt HBO Max eine neue Staffel Sex and the City. Die neue Staffel Sex and the City wird eine Limited Series mit zehn halbstündigen Episoden, in der Carrie, Miranda und Charlotte auftreten. Darin sollen die drei Freundinnen „die Reise von der komplizierten Realität des Lebens und der Freundschaft in den Dreißigern zur noch komplizierteren Realität des Lebens und der Freundschaft in den Fünfzigern“ zeigen. Samantha (Kim Cattrall) ist allerdings nicht mit dabei. Sie stand wohl auch schon für Weiterführung der Sex and the City Filme nicht zur verfügung.

Stream Audio 🎧

Twitter kauft das Breaker-Team

Twitter hat sich das Team hinter der Social Podcasting App Breaker eingekauft. Dieses soll an der eigenen Audio-Umgebung Spaces weiter arbeiten. Hinter Spaces steckt Twitters Antwort auf den Voice-Chat Clubhouse. Die App Breaker sollte zunächst eingestellt werden, wurde nun aber von Maple Media übernommen.

Hörtipp: Drinnies – Der Podcast zum Zuhausebleiben

Giulia Becker und Chris Sommer haben mit „Drinnies“ den perfekten Podcast zum nächsten Lockdown gestartet. Die beiden Comedy-Autor*innen feiern das Dranbleiben als ein Sieg der Introvertierten und haben dazu jede Menge Anekdoten.

Stream Social 📱

Die rechtsalternativen Plattformen

Nachdem Twitter, Facebook und andere Plattformen zunächst Trump und dann auch viele seiner militanten Anhänger von ihren Seiten verbannten, strömten diese zu Alternativen. Parler, Gab und Telegram sahen daraufhin einen ordentlichen Zulauf, dem sie nur zum Teil standhielten. Eine Plattform hatte ich dabei aber noch nicht auf dem Schirm: Dlive. Eine Art Twitch Alternative mit angeschlossener Blockchain, die viele der Angreifer auf das Capitol für eine Liveübertragung nutzten. Mittlerweile versucht aber auch Dlive seine neuen Nutzer wieder loszuwerden und sperrt ihre Videos oder Monetarisierungsmöglichkeiten.

Ich verlange für den streamletter aktuell kein Geld oder Spenden. Auch Werbung schalte ich hier nicht. Wenn du den streamletter unterstützen möchtest, dann empfiehl ihn doch gerne weiter.

Bleib gesund.

Jannis

@netzfeuilleton

Abonniere den streamletter. Wöchentliche News zum Streaming von Medien. Seien es Netflix, Podcasts oder neue soziale Plattformen.

Kommentar verfassen