Kino & Corona – Känguru Chroniken schon jetzt im Stream

1
2442
Die Känguru Chroniken streamen

Stream Video 🎬

Corona bringt den Kino-Markt ganz durcheinander

Wir alle haben in den letzten Jahren unsere Heimkinos hochgerüstet, neuere Technik, besserer Sound, Smarte Anschlüsse, ja,auch ich habe mir sogar wieder einen TV ins Wohnzimmer gehängt. Was gefehlt hat, waren die Filme, die gerade im Kino liefen. Die kamen natürlich immer noch zuerst ins Kino. Nun, aufgrund der Corona-Krise, kommt nicht nur die Produktion ins Stocken, sondern auch die Verwertungskette durcheinander. Im Kino läuft nämlich gar nichts mehr. Etliche Blockbuster wurden verschoben, James Bond in den Winter, Fast and Furious auf nächsten Frühling. Einige andere finden aber den Weg dadurch schon früher direkt in die Heimkinos. So hat Universal Trolls World Tour, The Hunt und Emmaon Demand verfügbar gemacht. Disney den neuen Pixar-Film Onward früher zum Download bereitstellen.

Die Känguru-Chroniken jetzt streamen

Und XFilme hat den Film „Die Känguru-Chroniken“ früher zum Streaming auf den digitalen Heimmarkt geworfen und damit die Filmförderungsregeln missachtet. Einen generellen Strategiewechsel will man darunter aber bei keinem der Studios verstanden wissen, es geht wohl eher um Schadensbegrenzung.

Man verzeihe mir den launischen Einstieg, denn tatsächlich geht es bei vielen Kinos und Filmschaffende um Existenz. Ein konkreter Vorschlag ist da #hilfdeinemkino. Hier kann man sich die Spots anschauen, die normalerweise im Kino gelaufen wären, so dass die Betreiber trotzdem das Geld bekommen. Oder man spendet direkt.

Disney+ Start in Deutschland

Disney+ ist endlich auch in Deutschland und Europa gestartet. Wirklich belastbare Zahlen zum Erfolg hierzulande gibt es noch nicht. Weltweit freut man sich jetzt über 50 Millionen Abonnenten. Das liegt deutlich über dem, was Analysten geschätzt hatten und ist fast eine Verdopplung seit Februar (28,6 Millionen). Hier dürfte die Pandemie geholfen haben. Ob es allerdings die Verluste von Disney insgesamt ausgleichen kann, ist fraglich: Disney hat ungefähr $70 Milliarden an Marktkapitalisierung seit Anfang Februar verloren.

Apple macht einige Apple TV+ Show kostenlos abrufbar und schließt Deal mit Amazon

Apple hat den Launch von Disney+ in seinem eigenen App-Store erstaunlich groß gefeatured. Aber immer mit dem Hinweis, dass Disney+ auch komplett über die „Apple TV-App“ nutzbar ist. Mit der Apple TV-App kann ich theoretisch unterschiedliche TV- und Streaming-Angebote nutzen – und natürlich ist sie auch das Tor zu Apple TV+. Wer neu in der Apple TV-App ist, ist Amazon Prime, hier wurde wohl ein Deal geschlossen, den Dienst zu integrieren. Im Gegenzug können Prime-Kunden nun auch direkt aus der App Filme von Amazon leihen, an Apples In App-Kauf und damit der eigentlich fälligen 30% Provision vorbei. Und um noch mehr Menschen zu Apple TV+ zu locken, hat Apple nun einige Shows kostenlos in eben jener App verfügbar gemacht.

Quibi – 400 Millionen Marketing Dollar zur falschen Zeit

Quibi ist nun gestartet, der mit über 1 Milliarde $ ausgestatte Kurz-Streamingdienst mit Jeffrey Katzenberg im Hintergrund. Der Launch hat sich vor allem auf die USA konzentriert, allerdings kann man sich die App auch hierzulande herunterladen. Aber die App kommt vollständig zur falschen Zeit. Mit 10 Minuten Folgen zieht man klar auf ein Streamingerlebnis für unterwegs – blöd nur, dass gerade niemand unterwegs ist. Und so zielt die App leider ins Leere – auch inhaltlich sind da zwar große Namen an Bord, aber nichts von dem man jetzt denkt – müsste man sehen. Deswegen bleibe ich bei dem, was ich als erstes über Quibi geschrieben habe: „Nur damit ihr schonmal davon gehört habt, bevor es floppt.

Stream Audio 🎧

NYTimes kauft AudM

Die New York Times hat nun im Audio Bereich zugeschlagen. Vorerst nicht bei Serial Productions, sondern bei AudM, einem Abo-Dienst, der die großen Feature-Stories von Magazinen, wie The Atlantice, New York etc. vertont.

Podcasthörer Zahlen gehen unter Corona zurück

Mittlerweile gibt es unendliche Corona-Podcasts, vielleicht sogar mehr als Hörer. Denn in Zeiten von Lockdown und HomeOffice gehen die Hörerzahlen auf vielen Plattformen zurück, den Menschen fehlt ihr tägliches Pendeln zum Hören.

Hörtipp: The Case of The Missing Hit 🎧

Reply All ist unter Podcast Nerds nun wirklich kein Geheimtipp. Dennoch ist ihre Folge „The Case of the Missing Hit“ absolut hörenswert. Der Guardian fragt sich sogar: „Could this be the best podcast episode ever?“ Der Über Podcast des DLF widmet sich außerdem in seiner neuen Folge den Produzenten von Podcasts, unter anderem sprechen sie mit dem Produzenten von Reply All Tim Howard über die Folge. Außerdem kommt Maria Lorenz zu Wort, die Alles gesagt? und viele weiter Podcasts produziert. BTW: Ist es nicht schön, dass in Deutschland das Gesicht dieser Podcast-Revolution eine coole Frau ist und kein Venture Capital-Bro?

Stream Social 📱

Gemeinsam durch die Feeds Scrollen: Instagram startet Co-Watching

Instagram launch ein Feature, damit man auch trotz Social Distancing mit der/ dem beste*n Freund *in stalken und lästern kann: So kann man jetzt bei einem Videacall über die Plattform gemeinsam durch den Feed scrollen

YouTube arbeitet an TikTok-Klon

YouTube arbeitet mit „Shorts“ wohl an einem eigenen TikTok-Klon. Man glaubt durch die eigenen Musiklizenzen noch einen Vorteil gegenüber der chinesischen Erfolgsapp zu haben.

Facebook launch Tournaments

Facebook hat in seiner Gaming Plattform „Tournaments“ gelaucht. Damit sollen Spieler virtuellen Wettbewerbe organisieren, ausrichten und streamen können. Wenn auch sonst alle Sportveranstaltungen abgesagt sind, eSport läuft weiter.

So, das war länger, aber es gab ja auch eine Menge, auf zu holen. Ich gehöre glücklicherweise zu denen, bei denen die Arbeit durch Corona eher zu als abgenommen hat. Daher verzeiht mir die Verzögerung.

Bleibt gesund.
Jannis

Abonniere den streamletter. Wöchentliche News zum Streaming von Medien. Seien es Netflix, Podcasts oder neue soziale Plattformen.

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen