Morgenlinks mit Lobbying, Lifestyle & #spanishrevolution

0
391

Yes, we camp
(Bernardo Gutiérrez, tagesspiegel.de)
Wie erklärt man einem Deutschen die #spanishrevolution? Das fragt sich der Spanier Gutiérrez und erläutert im Text die Hintergründe zu den Protesten in Spanien, wie es dazu kam und um was es geht.

Der Widerstand der Wenigen
(taz.de, Meike Laaff)
Nicht nur im Falle der Netzsperren: Das Lobbying in Brüssel ist ziemlich einsam, dabei werden hier eigentlich die wichtigen Entscheidungen gefällt.

Eine Katastrophe, diese Kommunikation
(Tom Hillenbrand, SpON)
Vom Unwort PR-Desaster. Beispiel BP: „‚Alle taten so, als ob das eine PR-Krise wäre. Aber die war nie der Kern.‘ Kern des Problems war vielmehr ein sprudelndes Leck, 1500 Meter unter dem Meer.“

“Als Journalist kannst Du überall sein – Du hast immer einen Grund dafür.”
(DJS-online.de)
Interview mit dem Journalisten Michalis Pantelouris über Journalismus in und ausserhalb der Krise und warum er Lifestyle-Journalismus bevorzugt: „Durch Lifestyle-Entscheidungen kann ich die Welt wirklich verändern“

Strauss-Kahn: Trug sie ein weißes Bändchen?
(feynsinn.org)
Das würde natürlich eine Menge erklären: „Strauß-Kahn dachte, die Dame sei im Auftrag der Ergo-Versicherungsgruppe unterwegs, und hätte ein weißes Bändchen getragen.“

Bild: Bestimmte Rechte vorbehalten von ciccioetneo

In den Morgenlinks sammeln wir spannende, interessante & bemerkenswerte oder besonders gute Artikel, Links und Videos. Gerne auch mal etwas länger, gerne etwas über den Tellerrand hinaus, eben um etwas Lesestoff für zu haben. Wer nicht immer bis zur nächsten Ausgabe auf spannende Links warten möchte, der folgt @morgenlinks auf Twitter oder “Liked” uns auf Facebook und erhält dann die Links immer direkt, wenn wir sie entdecken. Auf diesem Wege sind wir auch gerne für Hinweise offen, ebenso über Kommentare, Mail oder andere Wege.

Kommentar verfassen