Was kostet eine Webserie?

5

Was kostet eigentlich so eine  Produktion einer Online Serie? Sicher gibt es da eine große Spannweite. Wir produzieren YouJustDontDo zum Beispiel mit No Budget, aber das ist auch keine wirkliche, zusammenhängende Serie. Ein ganz anderes Kaliber ist da schon VGHS – Video Game High School. Den Trailer von Staffel 2 habe ich hier schon gezeigt, inzwischen ist auch die erste Folge erschienen, die zweite kommt heute im Laufe des Tages (siehe unten). Hier sind ordentlich Produktionsmittel reingeflossen und eine große Crew wurde unterhalten.

Webserie: 1,3 Millionen $ für 6 Folgen

Freddie Wong hatte für eben diese Produktion der 2. Staffel VGHS über Kickstarter 808,341 Dollar eingesammelt und als Teil der Transparenz gegenüber seinen Backern schlüsselt er alle Kosten in einer Infografik auf. Insgesamt hat er  über 1,3 Millionen $ ausgegben, für die Produktion von 6 Folgen à 30 Minuten.

Was hat VGHS gekostet

 Youtube mit eigenem Starsystem

Interessant finde ich vor allem den Vergleich mit anderen Formaten auf Stundenpreis. So kostet eine durchschnittliche US Sitcom das 7-fache von VGHS. Die Serie „House of Cards“, die Netflix exklusiv für ihr Onlineangebot produzieren ließ, kostete 10-mal so viel. Ich würde mal behaupten, dass ein Großteil der Kosteneinsparung gerade bei den Stars passiert. Denn gerade viele Sitcoms funktionieren wegen der Hauptdarsteller, die ihre Charaktere repräsentieren (2 and a Half Man: Charlie Sheen, King of Queens: Kevin James). Auf YouTube hat sich längst ein eigenes Starsystem entwickelt. Sicherlich ist FreddieW als Regisseur selbst einer der Stars, aber auch Harley Morenstein von EpicMealTime ist sicherlich ein YouTube-Star und tritt in VGHS als Direktor der Schule auf. Die Hauptdarsteller Josh Blaylock (BrianD)  und Jimmy Wong (Ted Wong), Freddies Bruder, sind alle erst durch die erste Staffel bekannt geworden. Hier hat sich ein neues, eigenes Starsystem etabliert, das aber noch sehr viel günstiger ist, als die Riege der Hollywood-Stars.

Update: Siehe Diskussion in den Kommentaren: Jimmy Wong war auch vorher schon auf YouTube aktiv und Josh Blaylock hatte unter anderem eine Rolle in „No Country for Old Men“. Trotzdem glaube ich, dass VGHS ihre Bekanntheit massiv gesteigert hat und innerhalb von YouTubes eben zu echten Stars.

Wo es hingeht? Nun, das wird sich sicherlich angleichen. Bekam der Cast bei Season 1 noch 26,000$ sind wir nun bei 84,000 $. Sicherlich schwer vergleichbar, da wir nicht aufschlüsseln können, wieviele Personen dahinter stehen, aber definitiv eine Steigerung.

Wer wissen will, wie es hinter den Kulissen einer solchen Produktion aussieht, kann sich das Behind The Scenes anschauen.

VGHS Season 2 anschauen

Wer lieber die erste Folge schauen will, kann das hier tun. Die zweite Folge soll heute noch erscheinen.


5 KOMMENTARE

  1. Sehr geehrter Herr Kucharz,
    in ihrem Artikel schreiben sie »Die Hauptdarsteller BrianD und Jimmy Wong, Freddies Bruder, sind alle erst durch die erste Staffel bekannt geworden.« Dem kann ich nicht zustimmen.

    Nur am Rande, die Charaktere der Webserie heißen BrianD und Ted Wong, die Hauptdarsteller Josh Blaylock und Jimmy Wong.

    Jimmy Wong hatte (zumindest in den USA) mit Ching Chong bereits 2011 ein Viral Video und war mit weit über 100.000 Abonnenten bei YouTube auch vor VGHS kein Unbekannter.
    Josh Blaylock war und ist vor allem in den traditionellen Medien Schauspieler. Mit YouTube hat er abseits von VGHS nicht viel zu tun. Zum hier erdichteten „Starsystem“ YouTubes gehört er jedenfalls nicht.

    Die unterschiedlichen Gagen der Staffeln lassen sich zum Teil auch damit erklären, dass die Folgen dieser Staffel, die generell größer angelegt ist, charakterzentrierter aufgebaut sind, die Serie mehr zu einer Ensembleserie wird und es somit mehr Hauptdarsteller gibt. Zudem ist die Gesamtlänge der Serie um mindestens eine Stunde länger geworden.

    Mit freundlichen Grüßen.

  2. Sehr geehrter Cesar,

    sie haben recht mit ihren Ausführungen, ich habe mich da wohl etwas knapp und undeutlich ausgedrückt.
    Natürlich war Jimmy Wong auch vorher auf Youtube aktiv, allerdings sind 100.000 Abonnenten nochmal ein gehöriger Unterschied zu 6,6 Millionen (freddiew Kanal auf dem VGSh läuft).

    Mein Kernaussage sollte eigentlich sein, dass auf YouTube neue und eigene Stars entstehen, die die klassischen Medien nicht benötigen. Josh Blaylock ist dafür wohl einer der besten Beweise ich denke VGHS hat mehr für seine Bekanntheit getan, als die Rolle in „No Country for Old Men“.

    Wie genau die Steigerung im Cast-Honorar zustande kommt lässt sich nicht genau aufschlüsseln, sie haben aber mit der Steigerung der Laufzeit recht, aber die Transformation zur Ensembleserie spricht ja wieder für eine stärkere Betonung der Stars, oder?

    Danke für Ihre Anmerkungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here