SPIEGEL Daily – Kein Podcast, aber gelungen

1
253

Der Spiegel hat seine Marke Spiegel Daily wieder belebt. Was einst der Name für ein kurzlebiges Bezahlmodell war, ist nun der Titel eines neuen „Podcasts“. Der „Podcast“ Spiegel Daily erscheint dabei in Kooperation mit Audible. Wochentäglich wollen darin die beiden Hosts Juan Moreno und Yasemin Yüksel „Weiterfragen, wo die Nachricht aufhört. Verstehen, was komplex ist. Zuhören, bis es „Aha“ macht.“

Spiegel Daily Podcast: Tagesaktuell, aber hintergründig

Ich glaube, man darf nicht nur wegen es Namens vermuten, dass „The Daily“ von der New York Times für den SPIEGEL DAILY „Podcast“ Modell gestanden hat. Man fokussiert sich in rund 30 Minuten auf ein Thema und beleuchtet das durchaus aufwändig mit mehreren Gesprächspartnern. Dabei schafft man es tagesaktuell, aber hintergründig zu sein. So geht es am Tag des Astrazeneca-Verbotes zum Beispiel um tatsächliche Impfschäden und was sie mit den wenigen Fällen, die es gibt machen. In den ersten Tagen ist es ihnen gelungen, damit bei mir einen Nerv zu treffen. Anders als in vielen der Nachrichtenpodcasts, wo ein Kollegengespräch das höchste der Gefühle ist, kommen hier wirklich Betroffene, O-Töne und Experten zu Wort. An einigen Stellen könnte das Editing noch etwas dichter sein. Vielleicht liegt das auch aber daran, dass ich das ganze in der Audible App hören muss und nicht in meiner geliebten Podcasting App mit Smart Speed. Wenn es doch nur einen Weg gäbe, Audioinhalte aus allen möglichen Quellen in einer App zu hören… Ach, lassen wir das…

Den „Podcast“ SPIEGEL Daily hören

Macher*innen: Yasemin Yüksel und Juan Moreno

Homepage,Audible

Der Spiegel Daily „Podcast“ lassen sich nur mit einem Spiegel+ oder einem Audible Abo hören. Hier kann man Audible 30 Tage kostenlos testen.*

Für Fans von: The Daily, Game Changer

Am besten Anfangen mit: Der aktuellsten Folge.

Sprache: Deutscher Podcast

*Partnerlink

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen