Kategorien
Featured Musik

Doktorarbeit

Woran denkt man, wenn man von einer Doktorarbeit hört?

An das neuste Werk von Dr. Dre? Vielleicht, falls Detox irgendwann den Weg in die Regale findet. Die Mehrheit aber, wird an eine möglichst beispiellose Ausarbeitung eines Themas denken. Und genau damit kommen wir der Sache gefährlich nahe. Eine Doktorarbeit, ist eine Dissertation. Ein “Diss.”…

Spricht man im HipHop-Jargon von einem Diss, gleichen diese Arbeiten heutzutage keiner Doktorarbeit mehr.
Es geht meist nur noch darum mehr oder wenig fremde Mütter grundlos zu penetrieren und oder den Kontrahenten so stark zu bedrohen und zu beleidigen, dass man hofft, dass dies wiederum nicht zu übertreffen geht und man somit als „Sieger” da steht.

Ein Diss, gab es damals vielleicht auf einer Juice CD oder irgendeiner B Seite. Irgendwann fanden die Künstler den Weg, die Tracks in Internet zustellen.

Heute gibt es YouTube und MySpace. Promo inklusive.

Bestes Beispiel der Jetztzeit: Der – erneute – Schlagabtausch zwischen Sido / Aggro Berlin und Bushido / ersguterjunge.
Das Konstrukt der Songs ist klar. Möglichst „harter” Beat, (min.) 2 mal 16 Zeilen getrennt durch „Hook” und zwischen durch vielleicht mal eine „Bridge” um die Spannungskurve nicht ganz in den Keller gehen zu lassen. Und ganz wichtig: Davor und oder danach eine „Ansage” machen, die man beliebig lang gestalten kann.

Das langt dann im Endeffekt vielleicht für unangekündigte Hausaufgabenkontrollen, lange jedoch nicht für eine Doktorarbeit.

Es gibt auch Werke, die künstlerisch und musikalisch tiefer gehen. Lieder die amüsieren, staunen lassen oder ganz einfach beeindrucken.

Eine kleine Sammlung, der Diss-Tracks, die sich dieses Prädikat „Diss.” verdienen, bekommt ihr von mir aufgetischt.

(Die Reihenfolge stellt keine Wertung da)

Azad – 7 Lektionen ( Samy de Bitch)

Für damalige Verhältnisse ein ungewähnlicher straighter und knadenloser Verbalschlag von Azad gegen Samy Deluxe. Azad galt damals eher noch als Untergrund und Samy Deluxe war für viele der beste Rapper Deutschlands.

Samy Deluxe – Rache is Süß

Der Gegenschlag von Samy Deluxe. Entertainment auf höchstem Niveau.

„Ausserdem geht es beim Batteln um klares zu trennen, es geht nicht darum Namen zu nennen sondern denn Rahmen zu sprenge” Noch Fragen? Gut!

Eko Fresh – Die Abrechnung

Eko Fresh polarisiert. Als erster (gescheiteter) Main-Stream Rapper im Lande, zog er für seine Art und seinen Weg stets Kritik auf sich.

Er musste viel einstecken und man dachte schon er sei verschwunden.

Doch dann veröffentlichte er die Abrechnung. Dort verarbeitete er alles, was er sich anhören musste.

Nebenbei: 1 + für das Gesamtprodukt. Von der Idee bis zur Ausführung alles perfekt.

Man wünscht sich, dass Eko einfach nicht mehr aufhört auf diese Art und Weise seine Vergangenheit zu erzählen.

Bushido feat Eko Fresh – Flerräter

Und der Wunsch wurde, zu mindest für kurze Zeit, erfüllt.
Eine der Sternstunden Bushidos. Der Beat war schon auf CCN, dem gemeinsamen Album mit dem Zielobjekt Fler, ein absolutes Brett.

Das Dingen wieder auszugraben und die damalige „Meine Idee”-Kritik so einfach ad acta zu legen, war einfach nur cool.

Zudem war die Zusammenarbeit der beiden damals völlig überraschend. Auch, wenn ich Bushido den Inhalt seiner Zeilen sonst eher kritisch gegenüberstehe und hinterfrage, glaube ich ihm hier jedes Wort.

Das ewige Hin und Her zwischen den Camps, war für den Augenblick deutlich entschieden.

Wenn man von der 2-Minütigen Ansprache am Ende mal absieht, passt einfach alles.

Kool Savas – Das Urteil

Dass Savas battlen und Gegner vernichten kann ist spätestens seit seiner MOR Zeit bekannt. Der Rapper, der den Geschlechtsverkehr mit den Familienmitgliedern des „Gegners” quasi Salonfähig gemacht hat, zeigte sich zu einem Thema jedoch immer gesonnen: Eko und die Trennung von seinem Schützling.

Er schwieg über das Thema. Lies die Sache nie großartig aufkommen. Es gab immer mal wieder Seitenhiebe und Vorwürfe Richtung Ekrem Bora, klar, aber einzelne Disstracks waren kein Thema.
Bis eben „die Abrechnung” kam. Spätestens jetzt musste Kool Savas reagieren. Und das tat er so, wie es noch keiner vor ihm und wohl auch niemand nach ihm je machen wird.

Die Atmosphäre in diesem Track ist einmalig. Beat, Text, Rap – einfach rund.

Samy Deluxe – Sellout Sam

Die Juice hat nicht nur Freunde in der Szene (gehabt). Alleine die Selbstironie in der Hook ist es wert, dass der Track hier genannt wird. Aber auch die raptechnisch höchst unterhaltsamen 3 Verse sind aller Ehren wert.

DJ Desue feat Samy Deluxe, D-Flame, KC da Rookie. – Fuck Tomekk
Nein ich bin kein Samy Deluxe-Fan, aber dieser Track sollte auch in keiner Liste guter Diss-Tracks fehlen. Das war quasi das Game-Over-Signal für Tomekk. Hier wird dem Hörer die Welt der Rapper ein großes Stück näher gebracht. So nah, dass man denken könnte, man säße mitten in einem Streitgespräch mit den Protagonisten.

Kalusha – Kugeln kennen keine Rücksicht

Einfach gesagt: Authentisch. Und noch dazu ist es einfach eine lyrische Bombe.

„Ich lass mein Homie fahren und ich Bang vom Rücksitz.”

Flow technisch gibt es sicher Besseres. Aber man will ja auch in Gangster Filmen nicht unbedingt immer Robert De Niro sehen, sondern auch mal hin und wieder Joe Pesci.
Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder ist er dem Aggro Camp zu unbekannt gewesen, oder die Ansagen haben eingeschüchtert.Eine Antwort oder ein Wort zu ihm gab es nicht – dabei hat man bei Aggro Berlin sogar Charnell geantwortet.

Snaga und Manuellsen – Massiv hängt

Zu Massiv will ich nicht viel mehr verlieren, auser dass er ein Rapper ist, der zu der damligen Zeit ziemlich viel austeilte und es irgendwann mal übertrieb.
Snaga und Manuellsen haben der Sache ein Ende gesetzt. Hart, direkt, technisch gut und mit Herz.

Kollegah – Ein guter Tag zum Sterben

Man mag von ihm halten was man will. Von seinem Style und von seiner Art, gibt es sicher mehrere Auffassungen. Aber was der junge Mann hier gegen Seperate abliefert, ist Rap a la Perfektion.

Kostprobe? Sicher.

Deshalb duck dich, Sebastian Faisst.

Denn mein Hosentascheninhalt ist wie Raupen – er entpuppt sich als Butterfly.
Du Bengel ey, wen willst du Poser bangen ey?

Mein Oberarmumfang entspricht dem deines Oberschenkels, drum benehm dich nicht so feindselig!
Dein Oberarmumfang entspricht dem von meinem nicht erigierten Fleischpenis
.”

Und das war erst der Anfang.

Der Rest ist Punchline-Massaker und bestes Entertainment.

Im Sinne von RTL, ProSieben und Co gibt es 10 Tracks. Warum eigentlich immer 10? Warum nicht mal 11? Oder 12? Oder gar 13 – die Unglückszahl? Ich weiss auch nicht – deshalb:

Kool Savas feat Eko Fresh – Renexekution

Game Over, MC Rene. Mehr muss ich nicht sagen.

Ercandize – Verdanken

Der etwas andere Diss. Ercan kann singen und zeigt es. Er wirkt wie ein Pate, der zu einem alten Bekannten spricht. Man ahnt, warum Ercandize im Pott so viel Anerkennung hat.

Illmatic – Nicht mit Illz

Costa zeigt seine Skillz und legt Reimketten hin, die es in Deutschland sehr sehr sehr selten zu begutachten gibt.
Rap-Power-Sport!

Kategorien
Featured Sport

Die Königsklasse

Mein Name ist Legend, Joe Legend.

So oder so ähnlich hätte ich mich wohl vorgestellt, hätte ich hier etwas über den neuen Bond geschrieben. Dann wäre da aber das Problem, dass der gleichnamige Hauptcharakter diesen seinen weltbekannten Spruch aber gar nicht vorträgt.
Deshalb gibt es doch was über Volkssport Numero 1: Fussball.

Und dann geht es in meinem ersten Beitrag nicht um irgendeinen Fussball-Verein oder eine x-beliebige Liga… Neeeeeeein.

Es geht um die Meister der Meister. Um die stärksten Mannschaften Europas. Kurz um:
Die Champions League. Dieses Jahr also um Cluj, Famagusta, Aalborg oder Borisov.

Die Qualifikation bescherrte der deutschen Fussballnation leider nur das Schicksal eines Duos in der diesjährigen Champions League. Zeit genug also um auf andere Vereine zu gucken.

Die da wären:

Gruppe A: Chelsea London, AS Rom, Bordeaux, CFR Cluj

Gruppe B: Inter Mailand, Werder Bremen, Panathinaikos, Famagusta

Gruppe C: FC Barcelona, Sporting Lissabon, FC Basel, Schachtjor Donezk

Gruppe D: Liverpool, PSV Eindhoven, Olympique Marseille, Atletico Madrid

Gruppe E: Manchester United, FC Villareal, Celtic Glasgow, Aalborg BK

Gruppe F: Olympique Lyon, FC Bayern München, Steaua Bukarest, AC Florenz

Gruppe G: Arsenal London, FC Porto, Fenerbahce Istanbul, Dynamo Kiew

Gruppe H: Real Madrid, Juventus Turin, St. Petersburg, BATE Borisov

Erstmal muss natürlich die Anwesenheit gemacht werden.
Fehlt jemand? Gab es Neulinge in der Klasse der Besten?

Tatsächlich fehlt ein Team, das man immer zu den Favoriten zählen musste. Der AC Mailand dachte sich wohl, was die Bayern aus Monaco können, können wir schon lange. Die Qualifikation für den UEFA Cup gelang auf den letzten Metern und man verstärkte sich daraufhin mit großen Namen. Nächstes Jahr werden auch sie wieder in den Lostöpfen mit dabei sein.

Dagegen waren CFR Cluj, BATE Borrisow und Famagusta das erste mal dabei. Und die sorgten auch für das ein oder andere überraschende Ergebnis. Cluj gewann gegen AS Rom und spielte unentschieden gegen Vorjahresfinalist Chelsea. Famagusta dagegen schoss quasi die Bremer ins Tal der Leiden. Die Norddeutschen konnten in beiden Spielen nicht gewinnen und auch Inter Mailand schaffte auf Zypern nur ein harterkämpftes Unentschieden… das Bremer Pech wurde dann komplettiert von Panathinaikos Athen, die überraschender Weise auch vor Bremen und sogar vor dem Starensemble von Inter Mailand landeten. Aber auch Borrisow erlangte 3 Unentschieden gegen Real Madrid und Juventus Turin.

Wo wir auch schon bei den Favoriten sind. Real Madrid verstärkte sich gezielt im Mittelfeld und galt vor der Saison als Meisterschaftsanwärter und Favorit auf den Champions League Titel. Ebenfalls die Turiner. Juventus Turin war wieder zurück in den alten Kreisen. Nach einem Jahr Serie B, Zwangsabstieg und einem Umbruch im Team, konnte man sich gleich nach Wiederaufstieg über die Champions League Qualifikation für die Gruppenphase qualifizieren.

Neben den Mannschaften aus dieser Gruppe, reihen sich die üblichen Verdächtigen in die Reihe der Favoriten ein:

  • Manchester United
  • Chelsea London
  • FC Barcelona
  • Liverpool

Überraschungssiege könnte man noch ein paar weiteren Teams zutrauen:

  • Bayern München
  • Atletico Madrid
  • Arsenal London

Nun ist die Gruppenphase abgeschlossen und es gab 2 große Entdeckungen in dieser Saison:

  1. Was der Kaiser schon seit Jahren predigt: Es gibt keine Kleinen mehr!

Ein Starensemble von Real Madrid hätte den rumänischen Meister vor Jahren wahrscheinlich aus dem eigenen Stadion geschossen.

  1. Ähnlich wie in der Bundesliga, fallen verdammt viele Tore. Fast regelmäßig fielen 3 oder mehr Tore.

Während man bei einer Konferenzschaltung in den vergangenen Jahren oftmals eine Durststrecke durchlaufen konnte, geht es diese Saison Schlag auf Schlag. Der Fußballtrend geht eindeutig in Richtung Offensive.

Nun blicke ich auf 6 Spieltage zurück und frage mich, was ist besonders hängen geblieben? Und ich habe eine eindeutige Antwort.

Schon vorab hatte die Gruppe H einen gewissen Reiz. 3 Topmannschaften und ein Neuling. Das wurde dann auch bestätigt.

Die Szene der Gruppenphase, war im Topspiel der Gruppenphase. Real Madrid gegen Juventus Turin.
Alessandro Del Piero – mittlerweile 34 Jahre alt – hatte einfach einen Lauf. Er traf vom Freistoßpunkt in der Liga und der Champions League so fantastisch, dass sogar Juninho (Olympique Lyon) nur noch staunen konnte.

Der Kapitän von Juve entschied das Topspiel im Alleingang und zeigte eine überragende Partie. Und dann kam der Moment, von dem ich wohl in 40-50 Jahren meinen Enkeln erzählen werde. In der Nachspielzeit wurde Del Piero dann ausgewechselt. Was dann geschah erfreut jedes Fussballherz.

Knapp 70.000 Spanier standen für den Kapitän der Gästemannschaft auf und zollten ihm und seiner Leistung Beifall.

Allerdings werde ich auch den Sieg von Cluj IN Rom nicht so schnell vergessen. Eine Demütigung der stolzen Römer im eigenen Haus von einem Nobody. Die Krise war damals perfekt.

Leider gehören zu großen Szenen und Ereignissen auch Enttäuschungen und schlechte Leistungen.

Werder Bremen konnte, wie in der Meisterschaft, auch in der Champions League keine gute Leistung abrufen. Erst gegen eine schon längst qualifizierte Mailänder Mannschaft konnte man einen Sieg landen. Zwar gehören immer 2 Teams zu einem Ergebnis und man muss die Leistung der Underdogs einfach respektieren – aber man hatte Bremen viel mehr zugetraut.

Ähnlich ergeht es mir da mit St Petersburg. Phänomenal gingen die Russen durch den UEFA Cup in der vergangenen Saison, aber anscheinend war der Druck in der Gruppe mit Real Madrid und Juventus Turin zu groß. Da die Saison in Russland schon beendet ist, kann man ein weiteres Jahr üben um nochmals anzugreifen… denn die Petersburger haben sich als 5. der abgelaufenen Saison nicht für die Champions League qualifizieren können. Nächstes Jahr sehen wir dann einen weiteren Debütanten: Rubin Kazan. Meister der russischen Liga.

Soweit ist es aber noch nicht. Die Gruppenphase ist abgeschlossen und ergibt folgenden Stand:

Gruppe A:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 AS Rom 6 4 0 2 12:6 +6 12
2 FC Chelsea 6 3 2 1 9:5 +4 11
3 Bordeaux 6 2 1 3 5:11 -6 7
4 CFR Cluj 6 1 1 4 5:9 -4 4

Gruppe B:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 Panathinaikos 6 3 1 2 8:7 +1 10
2 Inter Mailand 6 2 2 2 8:7 +1 8
3 Bremen 6 1 4 1 7:9 -2 7
4 Famagusta 6 1 3 2 8:8 0 6

Gruppe C:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 Barcelona 6 4 1 1 18:8 +10 13
2 Sporting 6 4 0 2 8:8 0 12
3 Donezk 6 3 0 3 11:7 +4 9
4 FC Basel 6 0 1 5 2:16 -14 1

Gruppe D:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 Liverpool 6 4 2 0 11:5 +6 14
2 Atletico 6 3 3 0 9:4 +5 12
3 Marseille 6 1 1 4 5:7 -2 4
4 Eindhoven 6 1 0 5 5:14 -9 3

Gruppe E:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 Manchester 6 2 4 0 9:3 +6 10
2 Villareal 6 2 3 1 9:7 +2 9
3 Aalborg 6 1 3 2 9:14 -5 6
4 Celtic 6 1 2 3 4:7 -3 5

Gruppe F:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 Bayern 6 4 2 0 12:4 +8 14
2 Lyon 6 3 2 1 14:10 +4 11
3 Florenz 6 1 3 2 5:8 -3 6
4 Bukarest 6 0 1 5 3:12 -9 1

Gruppe G:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 Porto 6 4 0 2 9:8 +1 12
2 Arsenal 6 3 2 1 11:5 +6 11
3 Kiew 6 2 2 2 4:4 0 8
4 Fenerbahce 6 0 2 4 4:11 -7 2

Gruppe H:

Platz Mannschaft Spiele S N U Tore Differenz Punkte
1 Juventus 6 3 3 0 7:3 +4 12
2 Real Madrid 6 4 0 2 9:5 +4 12
3 St.Petersburg 6 1 2 3 4:7 -3 5
4 Borisov 6 0 3 3 3:8 -5 3

Am 19. Dezember 2008 werden erstmal die Achtelfinal-Partien gezogen und wir dürfen uns dort auf folgende Mannschaft freuen:

Topf 1 mit den Gruppensiegern der Gruppenphase:
AS Rom (aus Gruppe A), Panathinaikos Athen (B), FC Barcelona (C), FC Liverpool (D), Manchester United (E), FC Bayern München (F), FC Porto (G), Juventus Turin (H)

Topf 2 mit den Gruppenzweiten der Gruppenphase:
Chelsea London (aus Gruppe A), Inter Mailand (B), Sporting Lissabon (C), Atletico Madrid (D), Villarreal (E), Olympique Lyon (F), Arsenal London (G), Real Madrid (H)

Als Gruppendritter gehen in die Auslosung für den UEFA-Cup:
Girondins Bordeaux (aus Gruppe A), Werder Bremen (B), Donezk (C), Olympique Marseille (D), Aalborg BK (E), AC Florenz (F), Dynamo Kiew (G), St. Petersburg (H).

Vom Rest verabschiede ich mich fürs erste. Danke für die schönen Wochen – bis nächstes Jahr.