Kategorien
Politik Wort

Die Entstehung des Obama Kults…

…kann man auf www.logodesignlove.com ein Stück weit nach voll ziehen. Dort wird nämlich zusammen mit einigen Anmerkungen gezeigt, welche Logos alle zur Debatte standen, bevor man sich für das inzwischen Weltberühmte Logo  aus Kreis und angedeutetem Horizont entschied.

>>Zu den Logos

[via Sascha Lobos@Twitter]

Unvergessen dazu natürlich die Schäfer-Gümbel Variation:

YO ISCH KANN

[via designtagebuch.de]

Kategorien
Musik Siebbelag Spiel

Hör-Spiel

Ich bin auf dieses Flash Game schon via Ehrensenf aufmerksam geworden, allerdings konnte ich es da nicht ausprobieren, weil ich grad miten in einer Vorlesung saß und Ton “leider” essentiel ist.

Nun hat es glücklicherweise Frédéric von Spreeblick noch mal aufgegriffen und mir so ins Gedächnis gerufen.

Play Auditorium
Play Auditorium Screenshot

Worum es geht? Man versucht einen Lichtstrahl so zu lenken, das Ton erzeugt wird.
Hört sich banal an, ist aber wirklich großartige, weil ganz mal was ganz anders und mit viel Liebe gemacht!

Zum Spiel auf Playauditorium.com

Kategorien
Video

Sixtus VS. Lobo

Kategorien
Video

Extra3: Woher kommen die Piraten?

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=p4N1UuVLGEs 320 292]
Kategorien
Video

Monty Python’s Youtube Channel

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=9ZlBUglE6Hc 350 292]

Kategorien
Video

Did you know?

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=jpEnFwiqdx8 350 292]

Kategorien
Siebbelag Wort

X-Mas Management

Dieser Text hat mich per e-mail erreicht. Sehr netter Text zur Vorweihnachtszeit.

Message from the CEO (Christmas Event Organizer): Dr. J. Christus v. Bethlehem: Also Kinder, ich bin jetzt im Urlaub. Aller Voraussicht nach bin ich bis Weihnachten wieder da, aber die Vorbereitungen darauf sollten natürlich jetzt schon anlaufen

Status:
Wie Weihnachten letztes Jahr im Internet gezeigt hat, heißt Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-mas, also muss der Weihnachtsmann entsprechend auch ab jetzt X-man heißen!
Da X-mas quasi schon vor der Tür steht, ist es spätestens seit Oktober höchste Zeit, mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen – Verzeihung, seit Oktober ist es höchste Zeit, mit dem Weihnachts-roll-out zu starten und die Christmas-Mailing-Aktion just in time vorzubereiten.
Hinweis:
Die Kick-Off-Veranstaltung (früher 1. Advent) für die diesjährige SANCROS (Santa Claus Road Show) findet bereits am 30. November statt. Daher wurde das offizielle come-together des Organizing Commitees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer) abgehalten.
Erstmals haben wir ein Projekt-Status-Meeting vorgeschaltet, bei dem eine in Workshops entwickelte to-do-Liste und einheitliche Job Descriptions erstellt wurden. Dadurch sollen klare Verantwortungsbereiche, eine powervolle Performance des Kundenevents und optimierte Geschenk-Allocations geschaffen werden, was wiederum den Service-Level erhöht und außerdem hilft, X-mas als Brandname global zu implementieren. Dieses Meeting diente zugleich dazu, mit dem Co-Head des Global Christmas Markets (früher Knecht Ruprecht) die Ablauforganisation abzustimmen, die Geschenk-Distribution an die zuständigen private-Schenking-Center sicherzustellen und die Zielgruppen klar zu definieren. Erstmals sollen auch sog. Geschenk-Units über das Internet angeboten werden.
Die Service Provider (Engel, Elfen und Rentiere) wurden bereits via conference call virtuell informiert und die core-competence vergeben. Ein Bündel von Incentives und ein separates Team-Building-Event an geeigneter location sollen den Motivationslevel erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche corporate culture samt identity zu entwickeln.
Der Vorschlag, jedem Engel einen coach zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst gecancelled. Stattdessen wurde auf einer zusätzlichen Client Management Conference beschlossen, in einem testmarket als Pilotprojekt eine Hotline für kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten, um den added value für die Beschenkten zu erhöhen. Durch ein ausgeklügeltes Management Information System (MIST) ist auch benchmark-orientiertes Controlling für jedes private-Schenking-Center möglich.
Nachdem ein neues Literaturkonzept und das layout-Format von externen Consultants (Osterhasen Associates) definiert wurde, konnte auch schon das diesjährige Goldene Buch (Golden Book Release V2.22.113.1) erstellt werden. Es erscheint als Flyer, ergänzt um ein Leaflet und einen Newsletter für das laufende updating. Hochauflagige lowcost-giveaways dienen zudem als teaser und flankierende Marketingmaßnahmen. Ferner wurde durch intensives brainstorming ein Konsens über das Mission Statement gefunden.
Es lautet: “Let s keep the candles burning” und ersetzt das bisherige “Frohe Weihnachten”.
X-man hatte zwar anfangs Bedenken angesichts des corporate redesigns. Er akzeptierte aber letztlich den progressiven Consulting- Ansatz, auch im Hinblick auf das Sharholder-value, und würdigte das Know-how seiner Investor-Relation-Manager.

Na dann, Merry X-mas!

Schöne Adventszeit noch!

P.S.: Ich beanspruche kein Copyright für diesen Text, sondern hoffe einfach, dass die Weiterverbreitung im Sinne des Verfassers ist.

Kategorien
Netz & Wort

McCain, der Lüstling!

Wer kennt es nicht, dieses eine seltsame Photo nach dem letzten TV Duell gewundert hat, auf dem McCain Obama hinterherhechelt und das ob seiner symbolischen Aussagekraft an jeder möglichen und unmöglichen Stelle abgedruckt wurde. Und wer sah dadurch nicht seine Fantasie angeregt was sich alles in diesem Gesicht wiederspiegelt?

Diese Seite hat noch viel mehr dieser Fantasien mit Hilfe von Photoshop sichtbar gemacht, und wer will kann auch seine eigene Assoziation mit dem lüsternden McCain einschicken.

[via Admartinator; blogsurdum]

Kategorien
Siebbelag Sport Wort

Klare Dominanz gegenüber Kroatien

Joachim Löw sprach davon, er wolle den Kroaten beim Spiel seinen Stempel aufdrücken.

Das ist auch prächtig gelungen und Sheephunter.de/netzfeuilleton.de weiß exklusiv, was auf dem Stempel stand:

macht was ihr wollt

P.S.: Während ello noch davon spricht das Mittelfeld abzuschaffen, machen es die Deutschen einfach…

…und setzen Odonkor und Ballack in der Abwehr ein…

Kategorien
Siebbelag Spiel

Das Internet als Spielwiese

Das Internet wimmelt inzwischen nur so von RPG, Browser Games und virueller Welten.
In manchen wird sogar das Internet selbst zur Spielwiese.

So zum Beispiel bei ForumWarz. Dieser BrowserGame simuliert das Internet und bietet dabei gleichzeitig eine geniale Parodie auf alles was sich in den weiten des WorldWideWeb so findet.
So lüftet das Spiel zum Beispiel das große Geheimnis, weshalb Foren immer wieder zugespammt werden. Dafür gibt es nämlich Punkte und man wird hochgelevelt und oft stehen dahinter bedrohliche Organisationen, die den Auftrag dazu geben.
Man selbst schlüpft in diesem Spiel in die Rolle eines solchen Forenspammers (was für einige von euch sicher keine allzu große Umstellung ist) und muss als Camwhore, Troll oder Emo Kid versuchen möglichst viele Foren durch Sachfremde Postings und Spam zu zerstören. Wenn man dann von den Usern deshalb beleidigt wird, krazt das natürlich am Ego, also passt auf, dass ihr hier nicht zu Grunde geht.

Doch das ist nicht alles über sTalk wird man immerwieder angesprochen und mit Sondermissionen ausgestattet. So soll man zum Beispiel einem verzweifelten Fetischisten ein Bild von Yuriko-chan bedeckt mit Eiweiß und Brotkrumen besorgen oder einem Herrn Fist-It äh Fix-it helfen das Forum der Konservative Kristian Koalition zu zerstören.

Gegen Später kann man dann auch eigene Missionen basteln oder die von anderen Usern spielen. Dieses Game bietet eine herrliche Parodie auf das gesamte WWW und einige der dortverkehrenden Typen.

Bei PMOG – The Passively Multiplayer Online Game wird tatsächlich gleich das komplette reale Internet zu Spielwiese.

Durch ein kleines Plug-In in den Firefox Brwoser kann man während man ganz mormal durchs Netz surft CharacterPoints sammeln und anderen Mitspielern auf verschiedenen Seiten Minen oder Geschenke hinterlassen.

Auch hier gibt es Missionen bei denen man auf den Pfaden anderer Spieler das Internet entdecken kann und man kann selbst andere auf interessante Seiten des Webs führen. So wird das ganze zu einer spielerisch großen Linksammlung auf der es immer neues zu entdecken gibt, aber passt auf, dass ihr dabei nicht in eine Mine tretet. ;)

Man sieht sich in den Weiten des Internets.