Apple TV+ stellt Orignal Podcast und gleichzeitige Dokureihe vor

0
123

streamletter 61

Stream Video 🎬

More Knives Out

Detective Benoit Blanc (Daniel Craig) aus „Knives Out“ kehrt zurück – und zwar gleich doppelt. Netflix hat sich zwei weitere Fortsetzungen mit Regisseur Rain Johnson und Daniel Craig für 450 Millionen $ eingekauft. Die Thromby Familie wird darin keine weitere Rolle mehr spielen, sondern der schrullige Ermittler wird sich neuen Fällen zuwenden. Daniel Craig könnte ein neues Franchise gebrauchen, wird doch sein nächster Einsatz im Geheimdienst seiner Majestät immer wieder verschoben.

Stream Audio 🎧

Apple TV+ stellt gleichzeitig Dokureihe und Podcast vor

Apple hat unter dem Titel The Line“ gleich zwei non-fiktionale Serien vorgestellt: Eine als Dokuserie für Apple TV+ und eine als Podcast. Beide drehen sich dabei um den Fall des US Navy Seals Eddie Gallagher, der wegen Kriegsverbrechen angeklagt wurde. In den meisten Punkten wurde er freigesprochen, außer für sein gestelltes Foto mit der Leiche eines 17-jährigen ISIS-Kämpfers. Gehostet wird der Podcast von Dan Taberski (Missing Richard Simmons) und im Interview kommen unter anderem Gallagher und seine Frau zu Wort. Der Podcasts ist ab sofort bei Apple Podcasts, aber auch in jeder anderen Podcast-App verfügbar.

Die 4-teilige Dokuserie für Apple TV+ soll im Herbst 2021 folgen.

Wondery will sich verdoppeln

Wondery will, jetzt da es zu Amazon gehört, noch dieses Jahr seine Belegschaft von 80 auf beinahe doppelt so viele aufstocken. Man hofft, die eigenen Podcasts mit Amazon Music gleich weltweit verfügbar machen zu können.

Hörtipp: Das Product Strategy Playbook von Spotify

Spotify hat sich selbst auch ein Original Podcast spendiert. In Spotify: A Product Story blickt der Musikstreamingdienst auf seine eigene Geschichte und Entwicklung zurück. Natürlich ist der Streamingdienst mit nicht allzu kritisch mit sich selbst, dennoch ist der Podcast spannend. Er blickt zurück, wie Spotify entstanden – und warum ausgerechnet in Schweden. In Schweden gehörte Musikpiraterie nämlich beinahe schon zur Staatsräson. Deshalb kommt auch Lars Ullrich von Metallica zu Wort, die mit ihrer Klagen gegen Napster als Speerspitze im Kampf gegen Musikdownloads waren, aber gleichzeitig eine der erste großen Bands, die ihren Katalog auf Spotify verfügbar machten. Eingefädelt wurde dieser Deal übrigens von Napster Gründer Sean Parker. Allein für diese Geschichte lohnt sich der Podcast.

Stream Social 📱

Facebook gibt Usern die Schuld Kontrolle

Facebook wehrt sich weiter dagegen, dass die eigenen Produkte und Algorithmen Schuld an der Polarisierung, Radikalisierung und allem schlechten der Welt sind. Deshalb hat Facebooks VP Global Affairs Nick Clegg nun einen laaaangen Medium Artikel veröffentlicht, mit dem Titel: You and the Algorithm: It Takes Two to Tango. Zentrale These: Die Nutzer tragen zumindestens Mitschuld.

Der oder die Nutzer:in wählt aus, was er oder sie liked, teilt und verfolgt. Der Algorithmus nimmt diese Signale lediglich auf und nutzt sie zur Gewichtung.

Deshalb möchte Facebook nun diese Signale auch wieder sichtbarer machen und führt deshalb Favoriten und auch eine chronologische Timeline wieder ein. Beziehungsweise macht sie besser sichtbar. Denn als Facebook seinen Newsfeed mit algorithmischer Sortierung neu einführte, tat man noch alles dafür, um die chronologische Sortierung weiter zu verstecken.

Die Argumente sind natürlich so alt, wie die Diskussion um Filterblasen. Wir Menschen neigen zum Beispiel zum Confirmation Bias, also dass wir uns gezielt Informationen suchen, die die eigenen Thesen und Haltung bestätigen – und blenden bei kognitiver Dissonanz Themen aus, die uns nicht passen. Die eigentliche Frage ist: Wie sehr verstärken Algorithmen diese Tendenzen? Führen sie uns immer tiefer in einen Wald passender Meinungen und Fakten – und blenden alles aus, was uns nicht passt, weil wir nicht damit interagieren? Darauf bleibt auch Nick Clegg eine Antwort schuldig. Aber dafür gibt es jetzt einen neuen Reiter im Facebook Feed.

Instagram holt sich TikTok Creator und Remixe

Instagram bedient sich mal wieder fleißig bei TikTok: Einmal führt man das Duett-Feature, mit dem sich TikToks kopieren und um ein eigenes Video erweitern lassen, auch bei Instagram Reals ein. Außerdem bezahlt Instagram auch etlichen Tiktok-Creator die Produktion von exklusiven Shows. Zum Beispiel „Sway Life“ eine Dokuserie, über das Leben der Influencer im Sway Haus für IGTV, Facebook Watch und Messenger Watch Together.

TikTok investiert derweil in eigene Livestreaming-Formate, zum Beispiel mit bekannten Musiker:innen.

Jobs

Danke fürs Mitlesen. Leite diese Mail gerne an einen interessierten Kolleg*in weiter, die dann auch den streamletter abonnieren kann.

Bleib gesund.

Jannis

@netzfeuilleton

Kommentar verfassen