Kategorien
Netz &

10 Vorschläge, wie man Google +1 ausspricht

Geliket wird immer, zum Beispiel gestern meine Geschichte zu KIZ. 91 Likes, toll! Andere Dienste wie Twitter (2 Tweets) oder Flattr (o Flats bis jetzt ;-( ) bleiben da zurück. Das “Liken” ist fest in der Hand des großen blauen Netzwerks. Doch einer neuer Hirsch platzt da rein: Google will auch was von dem “Gefällt mir”-Kuchen. Deswegen haben sie im März Google +1 vorgestellt und seit gestern gibt es nun auch den Button für jedermann. Die Webseiten werden bald nur so wimmeln mit dem neuen Button, der geklickt werden will. Nur ein Problem hat +1 in Deutschland schon jetzt. Während  +1 im englischen ein durchaus geläufiger Ausdruck ist, um alles mögliche mit einem mehr zu versehen, kennt man das in Deutschland nur aus der Algebra.

Google sagt dazu: “+1 ist ein Kürzel für ‘das ist cool’ oder ‘schau dir das an’.” Aber das funktioniert im Alltag als Bezeichnung für Google +1 natürlich nicht. Deshalb hat sich das netzfeuilleton Gedanken gemacht und hier sind zehn Vorschläge, wie man in Zukunft zu “Google +1” sagen könnte:

  1. Ich hab das mal gepluseinst
  2. Zähl mich rein
  3. Eins im Sinn
  4. Sieht ja keiner, wenn ich hier drücke
  5. Addiere eins
  6. Hoch damit
  7. F(x)= x+1
  8. Einer mehr
  9. Seo-Power

    Oder am Ende doch einfach

  10. Google Like

 

Wie man den Button einfügen kann in seine Webseite steht hier und wie man anderen zeigen kann was man so pluseinst, erklärt Caschy.

Bild: Screenshot aus diesem Google Erklärvideo.

Und jetzt Bitteschön:

Wie sagt ihr zu Google +1? Welcher Vorschlag gefällt euch am besten oder habt ihr bessere Sprachvorschläge?