Linux Spot: What does it mean to be free?


Linux hat einen Werbespot Contest veranstaltet. Der Gewinner Amitay Tweeto beantwortet in seinem Video recht einfach die Frage „What does it mean to be free?“. Auch auf dem 2. und 3. Platz sind recht interessant Videos.

[via Yoschis Weblog]

P.S.: I’m a Mac.

3 KOMMENTARE

  1. Na ja, also der junge Mann sollte die Sprechrolle vielleicht doch an jemanden anders weitergeben. Und Linux ist meinetwegen frei, aber dahinter stehen teilweise auch große Konzerne mit verschiedenen Ideologien.

  2. Mir ging es mit dem Beitrag gar nicht so sehr um Werbung für Linux, sondern um den sehr sypmathischen Freiheitsbegriff, der darin verbreitet wird. Und der bekommt dadruch, das Amitay Tweeto aus dem Nahen Osten kommt natürlich noch eine weitere Dimension, auch wenn er die Sprechrolle nicht optimal ausfüllt.

    Und die Konzerndichte ist bei Linus doch deutlicher geringer und steht hinten an, deshalb wäre es doch wirklich angenehm, wenn mehr Leute über die alternative Linux nachdenken würden. Sage ich und habe einen Apple.

    Empfehle zum Thema noch die 3sat/Neues Sendung: „Die Reise des Pinguins“: http://www.3sat.de/mediathek/?obj=11913

Kommentar verfassen