LeFloid interviewt Bundeskanzlerin Angela Merkel

6

Der YouTuber LeFloid soll am Freitag Angela Merkel treffen und interviewen dürfen. Nachdem schon US-Präsident Obama sich einigen großen Youtubern gestellt hat, ist nun die deutsche Bundeskanzlerin auch soweit.

Nach dem Start einer Facebookseite und eines Instagram-Accounts ist nun YouTube dran. Zwar hat die @Bundesregierung schon länger einen eigenen YouTube-Account, der ist mit 12.000 Abonnenten und 25.041 Videoviews im Monat aber nur mäßig erfolgreich. So haben die engagierten Social Media Berater mit ausgesprochener Webvideoexpertise wohl geraten, was man in solche Situation rät: Kooperation mit erfolgreicheren YouTubern.

Das LeFloid Merkel Interview

Und nun interviewt LeFloid Merkel. Am kommenden Freitag darf er sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen und ihr Fragen rund um “GUTES LEBEN” stellen. Dazu sammelt LeFloid bis dahin gezielt Fragen aus der Community unter dem #NetzfragtMerkel.

Interessanterweise hatte es bereits nach dem Obama Interview und dem #YoutubeAsksObama in Deutschland die Initiative #YTfragtMerkel mit zahlreichen Fragen auf Twitter gegeben. Diese sollte Angela Merkel genau zu einem solchen Interview überreden. Anscheinend ist das im Bundespresseamt auch aufgeschlagen und man hat sich dazu breitschlagen lassen.

LeFloid Merkel Interview: Gutes Leben oder Grexit?

Erscheinen soll das LeFloid Merkel Interview dann am nächsten Montag. Ich bin gespannt, wie kritisch das Interview wird, oder ob man versucht hat mit der Einschränkung „Wie wir uns eigentlich ein gutes Leben vorstellen“ genau diesen zu entgehen. Ebenso gespannt bin ich wie sich LeFloid als Interviewer schlagen wird, schließlich wehrt er sich immer dagegen als Journalist oder „Anchorman von YouTube“ betitelt zu werden, nun macht er aber einen weiteren Schritt in dieses Territorium. Aber er hat ja seine Community im Rücken und vielleicht muss die ihm nur gute Fragen vorlegen.

LeFloid ist vor kurzem zum YouTube-Netzwerk von Pro7Sat.1 gewechselt.

 

Aktuelle Entwicklungen in der Medienwelt fasse ich auch in meinem Newsletter zusammen. Mit Video.

Abonniere unseren morgenlinks-Newsletter. Darin gibt es einmal die Woche die besten Artikel zu Medienwandel & Netzkultur.

 


6 KOMMENTARE

  1. Na da hat die Kanzlerin ja wieder einen ungemein seriösen Gesprächspartner gefunden…

  2. Naja, nicht kritisch wird es natürlich sein. Vielleicht mit einer pseudokritischen Frage, damit er nachher sagen kann er hätte was gewagt. Der will ja bestimmt seinen Marktwert steigern und will schon nicht negativ auffallen.
    Und Fragen einreichen unter #YTfragtMerkel. Dass ich nicht lache. Die überlegen sich doch vorher die Fragen, und suchen sich dann einfach die dazu passenden raus.

  3. Der Junge ist schon ziemlich….oberflächlich?
    Thema Griechenland: Varoufakis, Schulden, bankrott, Gläubiger. Mit diesen Worten klingt er wahrscheinlich für die Mehrheit seiner Zuschauer schon furchtbar komplex.
    Naja, offensichtlich ist das der Preis für die lukrativen Werbeverträge, die er in letzter Zeit einfährt. „Nerd-News“ waren gestern, da hilft auch das Alibi-Gequatsche über CS:Go-Skins nichts.

  4. […] LeFloid interviewt Angela Merkel Unter dem Hashtag #NetzFragtMerkel läuft momentan eine Kooperation zwischen dem YouTuber LeFloid und der Pressestelle der Bundesregierung. Auf YouTube soll ein Interview erscheinen in dem der sehr erfolgreiche deutsche YouTuber LeFloid Merkel Fragen stellt die das Netz sich ausgedacht hat. Das stinkt zum einen zum Himmel nach Anbiederei an Teenager (Le Floids Hauptpublikum) und zum anderen ist es Anzeichen eines Paradigmenwechsels: Als erfolgreicher YouTuber kann man inzwischen in Strukturen vordringen die bisher nur etabliertem Fernsehen vorbehalten waren. Wenn das Interview so wird, wie die vorgeschlagenen Fragen auf Twitter vermuten lassen dürfte das mit dem Vordringen aber schnell wieder vorbei sein. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT