9 KOMMENTARE

  1. Naja, gaaaaanz so unerfolgreich und kurzlebig war die Offensive von FB in Richtung Publisher damals nicht. Ich glaube sogar, dass das (neben vielen anderen Dingen) einer der Grundpfeiler für den Erfolg war, den z.B. der Guardian heute hat. Hat damals massiv Facebook-Nutzer auf die Seiten getrieben, die dann einfach geblieben sind. Und die Grafik sieht auch gleich nicht mehr sooooo drastisch aus, wenn man sie nach links verlängert. ;) http://www.currybet.net/cbet_blog/2012/05/facebook-social-reader-traffic.php

  2. Da hast du sicher recht. Langfristig hast das Medien auf die Plattform und die Nutzer zu den Medien getrieben. Das konkrete Produkt war nur nicht von langer Dauer. Aber wir sehen auch, dass Facebook seit dem viel dazu gelernt hat, vor allem was die Interaktion der Nutzer mit dem Newsfeed angeht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT