Kategorien
Flimmern & Sehen Musik

Neue Regeln für den Eurovision Songcontest

Nachdem die Westeuropäischen Staaten durch massiven Druck, schon letztes Jahr die Regeln im Semifinale des European Song Conetst änderten, sollen nun nächstes Jahr noch einmal die Regeln geändert werden. Diesmal geht es aber fast zum alten Auswahlsystem zurück.

Die Jurys sollen nämlich wieder eingeführt werden. Selbstverständlich werden sie nicht alleine entscheiden, sondern auch die Zuschauer via Telefonvoting. Ich weiß nicht ob ihr das Votingsystem von Let’s Dance kennt, aber so in der Art kann man sich das System des neuen Auswahlverfahrens vorstellen. 50% Zuschauer und 50% Jury.

Man möchte damit die Show interessanter machen, ob das gelingt bleibt abzuwarten. Die oft unterstellte Ostdominanz gab es ja nie wirklich, denn der Musikgeschmack ist in jedem Land unterschiedlich.

Eine Frage beleibt aber trotzdem offen: Wie wird der neue deutsche Vorentscheid des European Song Contest sein? Bisher hat sich der NDR nämlich nicht wirklich darüber geäußert, wie das neue Konzept aussehen wird. Es wurden zwar die Konzepte der anderen Ländern analysiert, ob diese auch für uns in Frage kämen, aber bisher wurde hier keine Entscheidung getroffen.

Viele Teilnehmerländer des European Song Contests suchen hingegen schon fleißig. Vor allem Groß Britannien fährt harte Geschütze auf: Niemand geringeres als Andrew Lloyd Webber wird den Song für den Teilnehmer schreiben, der in einer speziellen Castingshow gesucht werden soll.

Man muss gespannt sein, wer für uns in den Vorentscheid für den European Song Contest geht.

Habt ihr vielleicht jemanden, den ihn gerne dort sehen würdet? Dann schreibt ihn in die Comments!

Links

Eurovision.de

esctoday.com

eurovison.tv

Kategorien
Musik

Kennen Sie den…?

Wenn diese Frage gestellt wird, mündet sie normalerweise in einen mehr oder weniger gelungenen Witz. Doch auch bei Paul Carrack ist sie mittlerweile Programm. Die ganze Welt singt seine Songs, aber auf der Straße erkennst du ihn nicht! Vielleicht denkst kurz mal nach, den kenne ich doch von irgendwo her, aber dass es sich um Paul Carrack handelt, darauf kommst du wahrscheinlich nicht. Es hat selbstverständlich auch seine Vorteile weiterhin regelmäßig ungestört seine Musik unters Volk zu bringen.

Glaubt mir, fast jeder von uns hat Paul Carrack schon im Radio gehört, vor allem mit dem Titel “Over my shoulder”. Allerdings hier mit der Band Mike & The Mechanics, die von Genesismitglied Mike Rutherford gegründet wurde.

Paul Carracks Musik ist nämlich leicht erklärt, wohlfühlen und entspannen heißt das Zauberwort. Musikalische Überraschungen sollte man aber nicht erwarten, denn er macht auf seinem neuem Album “I Know That Name” genau das was er sonst macht, gute Musik.

Wer eine Kostprobe seines Könnens haben möchte, kann sich hier einen kostenlosen Song zur Gemüte führen.

Links

Paul Carracks Homepage

Paul Carrack beim Genesis – Fanclub

Album beim Amazon

Kategorien
Flimmern & Sehen Kleines Fernsehen

Warum die 100.000 Euro Show für mich so floppte

Ich weiß nicht, wer von euch die beiden Folgen von der 100.000 Euro Show auf RTL gesehen hat, aber es war für viele Fans der 100.000 Mark Show ein no go. Erstmal passte Inka Bause nicht in die Sendung, weil sie mit ihrer Art die ganzen Kandidaten verrückt machte und zweitens kannte sie nur die Ausdrücke „Super“ und „ Ihr habt das toll gemacht“. Sie ist zwar nicht Ulla Kock am Brink, aber die hat wenigstens mitgefiebert. Ulla war sozusagen ein Teil der Sendung und nicht wie Inka Bause eine außen stehende Person, die nur 2 Wörter kannte.

Früher wurde die Sendung in Hilversum in den Niederlanden produziert. Heute findet alles im sehr kleinen und nicht wirklich dekorativen MMC-Coloneum Studio 53 in Köln statt. Von der heutigen Dekoration will ich gar nichts erst reden. Das Ding, was man Tresor nennt, ist sicherlich keiner, denn diesen kann jeder in eigener Arbeit fast selbst bauen. Ganz schlimm waren aber die Gerüste, worauf die Zuschauer teilweise standen. Wären sie dort heruntergefallen, hätte es wenigstens ein bisschen Spannung gegeben.

Die Spiele konnten diese Spannung nämlich nicht wirklich vermitteln. Man gibt sich eigentlich keine Mühe mehr! Warum möchte ich wissen!? Solch eine Sendung war das Aushängeschild eines Senders in den 90zigern. Die Sendung am Samstagabend, die man nicht verpassen wollte. Wo ist das alles!?

Wenn man das Laserendspiel wieder gegen die Zylinder auswechseln würde, hätte die Show wenigstens mehr Charakter. Schade vor allem auch um den heißen Draht, der früher viel aufwendiger und besser gemacht war.

Sollte die Sendung fortgesetzt werden, dann bitte in ähnlich alter Manier und mit einer anderen Moderatorin oder Moderator. So hat die Show nämlich nichts mit dem zu tun, was ich und viele andere unter der früher innovativen Sendung verstanden.

Also RTL macht was daraus, denn so wie Show jetzt ist, geht es sicherlich nicht weiter. Die Quoten sprechen nämlich Bände.