„Aidskranke sind Nazis!“

11
427

Sei ehrlich, wie oft hast du das Kondom schon vergessen, als es nicht ganz „save“ war?

Schlimm genug! Möchtest du dich deswegen als Massenmörder beschimpfen lassen und dich mit Adolf  Hitler nicht nur verglichen, sondern gleichgesetzt sehen? Genau das tut die neue Anti-Aids Kampagne „Aids ist ein Massennmörder„.

HIV-infizierte haben es nach der Diagnose schwer genug. Neben der Krankheit kommen die sozialen Enttäuschungen hinzu. Freunde, die man bis dahin für verlässlich hielt, gehen auf Distanz und meiden den Kontakt, in vielen Fällen wendet sich sogar die Familie ab. Soziale Isolation.

Wieviele von euch würden einem HIV-infizierten bedenkenlos die Hand schütteln?
Dabei haben wir das Zeitalter, in dem man Aussätzige vor die Tore der Stadt verbannt hat, eigentlich längst verlassen. Nun müssen sie sich mit Adolf Hitler gleichsetzen lassen. Ein Aidskranker, der Sex hat, ist Adolf Hitler, das ist die Aussage des Films.

Ich meine was kommt als nächstes? Schweinegrippeinfizierte als KZ-Wärter? Hustende Menschen in der U-Bahn als SS-Offiziere?

Das schlimme ist, dass ich ganz genau weiß, was die verantwortliche Agentur dazu sagen wird:

„Das Thema ist sehr wichtig und gerät in den Hintergrund. Wir wollten AIDS wieder ins Gespräch bringen und das ist uns gelungen, deshalb sind wir mit der Kampagne sehr zufrieden.“
An die Betroffenen denkt keiner. Wieder einmal ein Beispiel dafür, wie man etwas Gutes im Sinn haben kann und dabei noch mehr Schaden anrichtet.

UPDATE: Die Verantwortlichen haben sich zu ihrem Tun geäussert. Liegt sehr nah an meiner Vorhersage. (via Wilma in den Kommentaren)

11 KOMMENTARE

  1. danke für die einfühlsamen gedanken zu diesem peinlichen spot

    ich halte diese kampagne für völlig verfehlt. sie geht an den realitäten des heutigen lebens mit hiv (zumindest in den industriestaaten) völlig vorbei. sie benutzt bilder eines alten aids, die es heute so kaum noch gibt. und sie trägt massiv zur stigmatisierung von menschen mit hiv und aids bei.
    nicht nur geschmacklos sondern gefährlich …

  2. whoa…das ist ja wirklich mal verdammt ekelhaft..spielt es ja neben den bereits erwähnten absurden verurteilungen mal wieder den „hitler war an allem schuld“-statements in die hände..es kotzt mich ehrlich gesagt an das dieser spinner es mittlerweile zu einer derartigen ikonisierung gebracht hat..irgentwas böses ist im busch?-klebt einfach hitler drauf!..immerhin hat er die massenmorde ja auch ganz allein ausgeführt..oh nein, warte ..stimmt ja er war ein verführer,nicht?..ja schlimm,ne..man kann dem deutschen volk garkeinen vorwurf machen das es sich hat verführen lassen..is ja auch wie beim sex wenn einer keine kondome benutzen will kann man dem anderen ja auch nicht vorwerfen das er trotzdem mitmacht,oder?..widerlicher spot!

  3. seit wann bekommt man aids denn vom händeschütteln???????? so ein schwachsinn, abgesehen davon dass 99,99 % an den medikamenten „gegen“ aids sterben, weil diese bewußt das immunsystem schwächen und nicht das virus selber.

  4. „seit wann bekommt man aids denn vom händeschütteln????????“ Der Satz gefällt mir auch nicht so sehr, aber als Beispiel einer gesellschaftlichen Reaktion passt er gut.

    Ich bezweifle, dass die Medikamente schlimmeres verursachen als das Virus.

  5. Das man vom Händeschütteln kein AIDS bekommt weiß ich auch, aber finde mal 10 Menschen die einem HIV positiven Menschen die Hand schüttel wollen. Da läufst du eine Weile durch die Fußgängerzone. Ich wollte damit deutlich machen, wie weit die soziale Isolation gehen kann.

    Und da sehe ich den Aufklärungsbedarf.

  6. ja,ne..deswegens sterben ja auch die meisten leute in afrika an aids..weil die da so übel übermedikamentisiert werden..weisst..ich find die NWO-bewegung ja auch äusserst unterhaltsam und hin und wieder gibts da auch mal wirkliche skandale aufzudecken..aber man muss halt nich jeden scheiss den irgent ein verwirrter mensch in diesem rahmen rauskotzt gleich unreflektiert wiederkäuen.. es gibt in sachen aids-forschung durchaus gewisse zweifel die angebracht sind.. vorallem in bezug auf die ursachen der symptome die landläufig als AIDS bezeichnet und dem HI-virus zugeschrieben werden..aber das nun per se auf die medikamente zu schieben is halt bullshit.. und zwar zu 99,99%..

  7. Alles worauf Peter P. glaube ich hinweise wollte ist, dass viele im Zusammenhang mit AIDS verabreichte Medikamente das Immunsystem weiter schwächen und der Tod dann letzendlich durch eine andere einfache Infektion sterben. Wobei ich dachte es wäre das HIVirus das das Immunsystem schwächt?

  8. nö..glaub ich nich das er darauf hinweisen wollte..das sprengt jetzt aber ohnehin den rahmen …starke medikamente schwächen natürlich immer irgentwo das immunsystem.. und da könnte man jetzt natürlich auch wieder anfangen die schulmedizin nebst pharmaindustrie in frage zu stellen..usw usf..bloss..wenn jemand schreibt das die medikamente BEWUSST das immunsystem schwächen und im grunde alle aidskranken NUR aufgrund dieser medikamente sterben..na ja..da klingeln die verschörungstheoriesensoren..aber es sprengt halt den rahmen..der spot is moppelkotze und punkt.

  9. @Sheephunter: Ja, das habe ich in meinem zweiten(?) Satz auch aufgegriffen. Allein der Tod vieler Aidskranke in Ländern, in denen Medikamente nicht im Überfluss vorhanden sind, ist ein Beispiel gegen diese Theorie.

  10. das virus hat aber nunmal kein gesicht..argh..das regt mich so auf..es kann doch nicht sein das man mittlerweile glaubt nur noch mit hitler oder ficken auf irgendwas aufmerksam machen zu können..aids ist kein massenmörder-aids ist eine krankheit..goddamnit.. aids ist kein berechnender eiskalter psychopath der seine taten aus ideologischer verblendung herraus begeht.. aids ist ein virus das seinem genetischen programm folgt..man kann doch nicht andauernd alles mit hitler vergeleichen..auch nicht um es der breiten masse irgentwie abschreckend verständlich zu machen..denn aids ist nicht wie hitler, in keinster weise und zu keiner zeit..das ist dumm und widerlich..es verharmlost die nazi-herrschaft, es stigmatisiert aids-kranke und es zeichnet ein völlig falsches bild der krankheit.. vor aids kann man sich mit einer simplen lümmeltüte schützen..was das mit irgendwelchen toten diktatoren zu tun haben soll mit denen man fickt..weiss wohl nur die ultraprovokative werbeagentur..fail! fail! und nochmal fail!

Kommentar verfassen